Herzlich willkommen
auf den Seiten der Kirchengemeinden

St. Andreas - Harsum
St. Martin - Bavenstedt

Kabarettszene zum Männersonntag 2008

Es treffen sich der Politiker (links, Uwe Büscher) und der Banker (rechts, Martin Moritz)

Politiker:
Mensch Banker, du siehst ja so zerknittert aus, ganz eingefallen.

Banker:
Ja, ich habe ein Liquiditätsproblem – mir fehlt ganz einfach Flüssigkeit – deswegen die Falten.

Politiker:
Ja, da müssen wir doch etwas tun!
Wie können wir dir bei Flüssigkeitsmangel helfen?
Was kann dir wieder die nötige Liquidität geben?
Ich habe eine Idee!

Holt eine Zitruspresse heraus

Hiermit könnte es klappen.

 

Banker:
Da fehlt aber noch was!
Die Presse allein reicht noch nicht – du musst auch etwas zum Auspressen haben!

Politiker:
Kein Problem!

Holt einen Apfel hervor

Ich habe hier einen Aufsichtsratsvorsitzenden – richtig schön rund und prall, ganz vollgesogen. Der müsste doch schon reichen.

Drückt ihn auf die Zitruspresse – aber es klappt nicht.

Politiker:
Nee, geht nicht, der gibt einfach keine Flüssigkeit her.

Banker:
Hätte ich dir gleich sagen können – schließlich kenne ich die Verträge.

Politiker:
Moment, es gibt ja noch andere Möglichkeiten.

Holt eine Banane hervor.

Schließlich haben wir in Deutschland ja noch unsere Großvermögenden mit Jahresgehältern von mehreren Millionen. Die könnten jetzt doch einspringen.

Versucht das Auspressen.

Verflixt, ich finde einfach keinen Ansatzpunkt. Klappt auch nicht.

Banker:
Hätte ich dir auch gleich sagen können – schließlich kenne ich von meinen Kollegen aus Liechtenstein die entsprechenden Tricks.

Politiker:
Aber nicht so schnell die Flinte ins Korn werfen.
Hier haben wir doch noch den Otto-Normal-Steuerzahler!

Holt eine Zitrone hervor und drück sie aus

 

Politiker:
Siehst du, geht doch wunderbar – ganz einfach und fast ohne Kraftaufwand.
Hier – damit ist dein Liquiditätsproblem doch gelöst – oder?

 

Banker:
Nun, ja – genug Flüssigkeits hat's ja gebracht – aber die ist doch reichlich sauer.

Gesang zur Melodie „Befiehl du deine Wege“:

Wohin ist unsre Knete?
Wohin das ganze Moos?
Zuende ist die Fete
Wo ist der Zaster bloß?
Millionen und Milliarden
Verzockt in großer Gier
Wer muss die Zeche zahlen?
Der Steuerzahler hier!

 

Ja, die Fragen zur Geldmoral sind schon ein dicker Brocken.
Darum drehte sich dann auch die Predigt beim Männersonntag, die Lektor Norbert Peche und Pastor Ralph-Ruprecht Bartels über eine Geschichte im 16. Kapitel des Lukasevangeliums hielten.

Der Männersonntag wird seit 2001 immer Ende Oktober bzw. Anfang November in unserer Kirchengemeinde gefeiert. Nach dem Gottesdienst wird zum Brunch und zum Gespräch in das Gemeindehaus eingeladen.

   

 

 



 

 

 

 


Ev.-luth. Kirchengemeinden St.Andreas & St.Martin
Harsum & Bavenstedt
Osterfeldstr.9
31177 Harsum
pfarramt@kg-harsum.de